Veranstaltungsstätten Herford

BEVENUE erarbeitet Potenzialanalyse/-studie zur Strategie und Entwicklung der städtischen Häuser

Die westfälische Kreisstadt Herford (ca. 66.000 Einwohner), Hansestadt und Standort renommierter Großunternehmen aus der Textilindustrie aber auch von Unternehmen aus Branchen, wie z.B. Kunststofftechnik, ist ein aktiver und beliebter Wirtschafts- und Wohnstandort.

Für Veranstaltungen stehen in Herford diverse Häuser/Locations zur Verfügung in denen unterschiedlichste Formate/Schwerpunkte stattfinden – vom Stadttheater für primär Kultur-/Konzertveranstaltungen über den Schützenhof (Hauptspielstätte der Nordwestdeutschen Philharmonie), den Güterbahnhof, die Markthalle die Räume des weltbekannten Museums „Marta“ bis hin zu diversen weiteren Räumen in öffentlichen und privaten Einrichtungen im Stadtgebiet.

Die Zukunft der einzelnen Veranstaltungsstätten sowie deren Verfügbarkeit/Nutzbarkeit ist derzeit noch ebenso nicht abschließend festgelegt (Stichwort: Sanierungsbedarfe), wie auch die Gesamtstrategie bzw. das Gesamtkonzept der Stadt Herford im Hinblick auf das Veranstaltungswesen und die hierfür erforderlichen Veranstaltungs-/Spielstätten.

Vor dem Hintergrund dieser skizzierten Ausgangslage hat BEVENUE, aufsetzend auf vorliegenden Unterlagen und Gutachten zu Nutzungen und Sanierungsbedarfen in einzelnen Häusern eine umfängliche Markt-/Potenzialanalyse des Veranstaltungsstandortes Herford mit dem Fokus auf die grundsätzliche Erfordernis sowie die ggfs. zukünftige Nutzung und Ausrichtung dieser Häuser unter Berücksichtigung der absehbaren Entwicklungen auf dem lokalen/regionalen Veranstaltungsmarkt erarbeitet.

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1555709135neveb1555709135@ofni1555709135