Stadthalle Braunschweig

Entwicklungsstudie für Ausbau und Erweiterung

Die im Jahre 1965 eröffnete und im Jahr 2009 modernisierte Stadthalle Braunschweig muß in den nächsten Jahren energetisch, baulich und optisch generalsaniert werden. Dies soll parallel mit der auf dem Nachbargrundstück stattfindenden Realisierung eines Kongresshotels durch einen privaten Investors erfolgen.

Um die Stadthalle künftig (noch) stärker für Tagungen und Kongresse im Markt zu positionieren und die Attraktivität des Angebotes des Hauses steigern zu können, sind bauliche Anpassungen sowie Ergänzungen und Erweiterungen des bestehenden Raumprogramms und der Ausstattung erforderlich. Sie sollen zusätzlich im Rahmen der Generalsanierung vorgenommen werden.

Im Rahmen einer Entwicklungsstudie hat BEVENUE die Grundlagen für einen entsprechenden Ausbau und Erweiterung der Kapazitäten der Stadthalle Braunschweig erarbeitet und konkrete Handlungsempfehlungen in Bezug auf bauliche und ausstattungsbezogene Maßnahmen ausgesprochen.

Ausgehend vom aktuellen Nutzungsprofil und Raumprogramm der Stadthalle Braunschweig sowie unter Berücksichtigung genereller Marktentwicklungen und derzeit branchenweit diskutierter Zukunftstrends im Tagungs- und Kongresswesen wurde dabei zunächst das künftige Nutzungsprofil ermittelt und zusammengefasst. Darauf aufsetzend wurden Annahmen zu künftigen Raumanforderungen, Raumbedarfen, funktionale Beziehungen zueinander und Ausstattungsmerkmalen herausgearbeitet und Vorschläge für räumliche Veränderungen und Ergänzungen formuliert.

Die Ergebnisse der BEVENUE-Studie dienen als Grundlage für das künftige Raumbuch der Stadthalle Braunschweig und als Basis der technischen Sanierung bzw. weitergehender Maßnahmen im Haus. Im Februar 2017 wurden die Ergebnisse der städtebaulichen Machbarkeitsstudie für den Bau eines Kongresshotels an der Stadthalle, verbunden mit einer Erweiterung der Stadthalle selbst vorgestellt. Die Stadt Braunschweig wird nun die nächsten Schritte zur Konkretisierung der Sanierungs- und Ausbauplanungen auch unter Berücksichtigung der Entwicklung des Kongresshotels vorantreiben.

Cookie-Einstellung

Um diese Webseite im vollständigen Funktionsumfang zu nutzen, werden Cookies benötigt. Mehr Informationen zum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Es werden Cookies dieser Webseite sowie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wie Google Analytics eingebunden.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1544409766neveb1544409766@ofni1544409766