Stadthalle Sinsheim

BEVENUE Zukunfts-/Entwicklungsstudie für sanierte Stadthalle

Die Stadt Sinsheim (Baden-Württemberg) hat in 2015 die Generalsanierung der 40 Jahre alten und maroden Stadthalle (Baujahr 1976, 700 Personen in Reihenbestuhlung) beschlossen. Im Frühjahr 2017 wurde mit den Sanierungsarbeiten begonnen und die Stadthalle für den Veranstaltungsbetrieb geschlossen. Ziel ist es, die Stadthalle nach Wiedereröffnung 2020 zu einem kulturellen Mittelpunkt und integrativen Begegnungsstätte weiterzuentwickeln.

Um dieses Ziel zu erreichen und dauerhaft zu gewährleisten, galt es die hierfür erforderlichen Grundlagen zu erarbeiten und relevante Parameter insbesondere im Hinblick auf den künftigen Betrieb der Stadthalle zu definieren. Im Auftrag der Stadt hat BEVENUE eine Zukunfts-/Entwicklungsstudie für die neue Stadthalle Sinsheim erarbeitet, in der die lokale und regionale Markt- und Wettbewerbssituation ebenso analysiert wie auch ein Modell zum zukünftigen Nutzungs- und Veranstaltungsmix des Hauses erarbeiten wurde. Darauf aufsetzend wurde ein entsprechendes Betriebs- und Organisationskonzept für den Betrieb des Hauses ebenso abgeleitet, wie auch ein Gastronomiekonzept. Alle diese Faktoren wurden final dann in einer szenariobasierten Wirtschaftlichkeitsberechnung abgebildet.

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1571378528neveb1571378528@ofni1571378528