Multifunktionshalle Saarbrücken

BEVENUE erarbeitet Raum- und Funktionskonzept

Die saarländische Landesregierung und die Landeshauptstadt Saarbrücken möchten den Tourismus- und Veranstaltungsstandort Saarbrücken stärken und weiter entwickeln. In diesem Zusammenhang soll auch eine neue Veranstaltungshalle als Ersatz für die Saarlandhalle in der Innenstadt auf dem Areal der Congresshalle und/oder des Bürgerparks errichtet werden. Rund 100 Millionen Euro soll das mit Städtebaumitteln des Bundes unterstützte Projekt kosten.

Nachdem BEVENUE im Sommer/Herbst letzten Jahres eine umfangreiche Entwicklungsstudie erarbeitet hat, in der die grundsätzliche Machbarkeit der „Konzentration von Messe, Kongress und Live-Entertainment“ an dem vorgesehenen Projektstandort geprüft und bewertet wurde, hat BEVENUE anschließend ein Raum- und Funktionskonzept für eine multifunktionale Großveranstaltungshalle erarbeitet.

Grundlage des BEVENUE-Raumkonzeptes waren Vorgaben seitens des Auftraggebers, wie beispielsweise eine Maximalkapazität der multifunktionalen, teilbaren Fläche für Konzerte, Shows und Messen für 6.500 Personen in Steh-/Sitzplatzkombination. Zudem galt es zusätzliche, kongress- und tagungstaugliche Flächen ebenso zu berücksichtigen, wie die dazugehörigen Foyerflächen und entsprechende Funktions- und Technikbereiche.

Aufsetzend auf diesem Raumkonzept wird derzeit durch die Stadt selbst die bauliche und technische Machbarkeit geprüft.

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1568828295neveb1568828295@ofni1568828295