Multifunktionshalle Bamberg

BEVENUE erstellt Machbarkeitsstudie für neue Großarena

 

Brose Bamberg, amtierender und mehrfacher Deutscher Meister, Pokalsieger und Teilnehmer der Turkish Airlines EuroLeague ist eine etablierte Größe im nationalen und internationalen Basketball sowie auch eine bekannte Marke in diesem Sport.

Heimspielstätte der Brose Baskets ist die 2001 errichtete und mehrmals sanierte/modernisierte sowie erweiterte Brose Arena (ehemals Jako Arena und Stechert Arena). Die Halle, die von der städtischen Gesellschaft „BAB Bamberg Arena Betriebsgesellschaft mbH“, betrieben wird bietet eine Kapazität von rund 6.500 Sitzplätzen, bei Konzertveranstaltungen Platz für rund 8.000 Personen. Sie ist damit nach der Olympiahalle in München und der Arena Nürnberger Versicherung die drittgrößte Multifunktionshalle Bayerns.

Vor dem Hintergrund des Status des Basketballteams Brose Bamberg im nationalen und internationalen Basketballsport, der avisierten Entwicklung des Vereins sowie der Anforderungen, die an die Teilnehmer von Europapokal-/EuroLeague-Spielen gestellt werden, prüft die Bamberger Basketball GmbH die Schaffung einer Halle mit einer Gesamtkapazität für bis zu 10.000 Sitzplätze.

Im Rahmen einer umfangreichen Machbarkeitsstudie hat BEVENUE die relevanten Grundlagen für eine mögliche, neue Multifunktionsarena in Bamberg erarbeitet. Dabei wurden markt-, angebots- und nachfragerelevante Aspekte für eine derartige Arena ebenso untersucht, wie die bereits heute absehbaren, baulichen und ausstattungsbezogenen Bedarfe und Anforderungen an eine derartige Veranstaltungsstätte. Zudem wurden verschiedene Standortoptionen für eine Neuentwicklung geprüft, die mögliche Wirtschaftlichkeit einer derartigen Multifunktionshalle im Rahmen von Businessplänen dargestellt und die mit dem Raum- und Funktionsprogramm und der Ausstattung einhergehenden Investitionskosten herausgearbeitet. Die Darstellung der Folgen einer derartigen Entwicklung (Bestand oder Neubau) für die derzeitige Brose Arena und die in Bamberg ebenfalls vorhandene Konzert-/Kongresshalle war ein weiterer Aspekt der Studie.

Die Ergebnisse der Studie dienen nun als Grundlage der weiteren Überlegungen und Gespräche seitens von Brose Bamberg mit der Stadt und weiteren Dritten. Hierbei wird BEVENUE Brose Bamberg auch weiterhin im Entwicklungsprozess unterstützen.

Cookie-Einstellung

Um diese Webseite im vollständigen Funktionsumfang zu nutzen, werden Cookies benötigt. Mehr Informationen zum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Es werden Cookies dieser Webseite sowie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wie Google Analytics eingebunden.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1534678765neveb1534678765@ofni1534678765