Europahalle Karlsruhe

Markt- und Bedarfsanalyse von BEVENUE als Grundlage des städtischen Hallenkonzeptes

Die Stadt Karlsruhe verfügt mit der 1983 in Betrieb genommenen Europahalle über eine Großveranstaltungshalle mit einer ursprünglichen Kapazität für bis zu 9.500 Personen. Die Halle wurde für den Schul-, Vereins- und Leistungssport genutzt. Mängel im Brandschutz sowie bei der Sicherheits- und Gebäudetechnik führten in 2014 zu einer erheblichen Nutzungseinschränkung. Damit wurde das Angebot an Kapazitäten für größere, publikumsstarke Veranstaltungen am Standort Karlsruhe deutlich reduziert – zum Nachteil des Veranstaltungswesens insgesamt.

Mit Blick auf die skizzierte Ausgangslage und vor dem Hintergrund notwendiger Sanierungen von Bestandshäusern sowie der geplanten Entwicklung neuer Veranstaltungskapazitäten, wurde BEVENUE damit beauftragt, eine Markt- und Bedarfsanalyse für den Standort Karlsruhe und das hier vorhandene Angebot an Kapazitäten für publikumsstarke und flächenbedarfsintensive Großveranstaltungen, insbesondere in den Segmenten Unterhaltung und Sport zu erarbeiten.

Hierzu wurden sowohl die vorhandenen Bestandslocations und deren Kapazitäten, Ausrichtungen und Nutzungen analysiert, wie auch Gespräche mit international tätigen Veranstaltern zur Situation und Perspektive des Veranstaltungsstandortes Karlsruhe geführt. Darüber hinaus wurde die Situation im Segment der Großveranstaltungen und Großarenen im Umfeld Karlsruhes und auch bei vergleichbaren Städten analysiert, um hieraus Best-Practice-Beispiele für Karlsruhe ableiten zu können.

Die Ergebnisse der BEVENUE-Studie wurden nun im Stadtrat vorgestellt, sie dienen u.a. als Grundlage der weiteren Überlegungen und Planungen zur zukünftigen Angebotsstruktur an Großveranstaltungshallen in Karlsruhe.

Cookie-Einstellung

Um diese Webseite im vollständigen Funktionsumfang zu nutzen, werden Cookies benötigt. Mehr Informationen zum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Es werden Cookies dieser Webseite sowie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wie Google Analytics eingebunden.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1534756250neveb1534756250@ofni1534756250