BEVENUE-Preiskompass

Ergebnisse der 2018er-Preisbenchmark-Studie für Veranstaltungsstätten liegen vor

Veranstaltungszentren stehen bei der Akquisition von Veranstaltungen im intensiven Wettbewerb zueinander. Dabei spielt für potenzielle Kunden neben dem Raum-/Flächenangebot der Locations, die Serviceleistungen, die Qualität ihrer Ausführungen der Preis eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für oder gegen ein Haus. Doch gerade bei der Preisgestaltung stehen die Locations vor der größten Herausforderung: wo stehen sie preislich im Vergleich zu anderen, relevanten Wettbewerbern bei bestimmten Veranstaltungsformaten?

Zu dieser Thematik hat BEVENUE nun in 2018 erneut die Preisbenchmarking-Studie „Preiskompass“ erstellt, mit deren Hilfe das allgemeine Preisgefüge für die Bereitstellung von Räumen, Flächen und Serviceleistungen für typische Veranstaltungsformate in vergleichbaren Häusern ermittelt wurde. Hierzu wurden Geschäftsführungen und Sales-Verantwortliche von über 100 größeren Veranstaltungshäusern in Deutschland zu Preisen und Preisstrukturen für vorgegebene Tagungs- und Kongressformate befragt.

Mit standardisierten Veranstaltungsanfragen für alle Teilnehmer gelangt auch die diesjährige Studie nach Auswertung der Angebote – nicht überraschend – zu dem Ergebnis, dass die abgegebenen, unverhandelten Angebote für die gleiche Veranstaltungsanfrage in großen Bandbreiten von bis zu 60 TEUR variieren.

Dabei liegt das Preisniveau der teilnehmenden Stadthallen unter dem Preisniveau der an der Studie partizipierenden Tagungs-, Kongress- und Messezentren. Steht bei Stadthallen vor allem die kulturelle Daseinsvorsorge im Vordergrund, treten Tagungs- und Kongresszentren sowie Messen im deutlich wirtschaftlich orientierten Kontext auf. Die jeweils individuellen, vor allem kommunalkulturellen und wirtschaftlichen Voraussetzungen und Vorgaben führen dabei zu unterschiedlichen Preisgestaltungen und Preishöhen für die angefragten Veranstaltungen.

Nach den beiden Preiskompass-Studien in 2015 und 2016 führt auch die 2018er-Studie die Themen „Pricing“ und „Benchmarking“ entsprechend fort. Die sehr rege und positive Resonanz auf unsere beiden vorangegangenen Studien sowohl bei den teilnehmenden Häusern, wie aber auch bei dritten Veranstaltungsstätten, PCOs und Event-Veranstaltern, bei Pressevertreten und auch bei branchenspezifischen Hochschulen und Studiengängen zeigt, dass dieses Thema und der Bedarf nach Informationen und Vergleichswerten speziell zum Thema „Pricing“ in der Branche ungebrochen ist.

Für Rückfragen und den Bezug einer Kopie der Studie „Preiskompass 2018“ kontaktieren Sie uns über ed.eu1542398550neveb1542398550@ofni1542398550

Cookie-Einstellung

Um diese Webseite im vollständigen Funktionsumfang zu nutzen, werden Cookies benötigt. Mehr Informationen zum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Es werden Cookies dieser Webseite sowie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wie Google Analytics eingebunden.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1542398550neveb1542398550@ofni1542398550