Draiflessen Conference & Culture

Entwicklungs- und Betriebskonzept

Die Unternehmerfamilie Brenninkmeijer hat in 2009 im westfälischen Mettingen den Gebäudekomplex „Draiflessen“ errichtet. Dieser umfasst neben einem für öffentliches Publikum zugängigen Museum – der Draiflessen Collection –, in dem regelmäßig wechselnde Kunst-Ausstellungen präsentiert werden, auch ein Konferenz- und Veranstaltungszentrum – die Draiflessen Conference.

Draiflessen Conference besteht aus einem großen, teilbaren Saal für bis zu knapp 750 Personen (Reihenbestuhlung) sowie vier weiteren Tagungsräumen. Ergänzt werden diese für Meetings, Schulungen und Tagungsveranstaltungen nutzbaren Räume um Foyerflächen, um Außenbereiche sowie um entsprechende Funktions- und Verkehrsbereiche.

Wurden die Konferenz- und Veranstaltungsräume bisher fast ausschließlich intern genutzt, sollen sie zukünftig unter der Dachmarke „Draiflessen Conference“ auch für externe Dritte für Veranstaltungen, wie z. B. Seminare, Tagungen, Konferenzen und Podiumsevents zugänglich und nutzbar sein.

Als Vorbereitung und Grundlage der Öffnung haben Berater der BEVENUE ein Entwicklungs- und Betriebskonzept für den Veranstaltungsbereich erarbeitet, in dessen Rahmen sowohl die veranstaltungsbezogenen Rahmenbedingungen der „Location“ Draiflessen Conference und das nutzungsbezogene Angebot der zugehörigen Gebäudebereiche untersucht, als auch deren Betrieb analysiert und bewertet wurden. In einer weiteren Stufe wurden mögliche, veranstaltungsseitige Potenziale identifiziert und ein zukunftsfähiges Betriebs- und Organisationskonzept für das Veranstaltungszentrum „Draiflessen Conference“ entwickelt.

+49 (0) 89 20070565
ed.eu1596455713neveb1596455713@ofni1596455713